Buchungsservice: 038 392 - 677 49

ruegentravel24.de  
Kap Arkona - Städtereisen Insel Rügen  
Hotels • Pensionen • Unterkünfte  

 

 

 

 

 

 

 

Karten Störtebeker Festspiele Ralswiek
Störtebeker Festspiele Ralswiek
"Der Schatz der Templer"
18.Juni - 3.September 2011

Rügen Kap Arkona


Steilküste Kap Arkona


Rügenhof Arkona


Kapelle von Vitt

Kap Arkona, das Nordkap von Rügen


 

Eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Rügen mit jährlich circa 800.000 Besuchern ist das Flächendenkmal Kap Arkona mit den beiden Leuchttürmen und dem Fischerdörfchen Vitte und gehört zur Gemeinde Putgarten. Zum Wohle der noch intakten Landschaft ist für den Autofahrer ca. 3 km vor dem Kap im Dorf Putgarten der letzte Parkplatz erreicht. Von hier aus geht es weiter zu Fuß, mit der Kutsche oder mit der "Arkona-Bahn". Die Arkona-Bahn fährt Sie bis direkt zum Kap oder bis zur Kapelle in Vitt.

Hier am Kap finden Sie neben den beiden Leuchttürmen die das unverwechselbare Bild ausmachen. 1827 wurde der erste Leuchtturm, der Schinkelturm, erbaut. Er lädt den Besucher auf seine Aussichtsplattform ein. Auch ein Besuch des Karl-Friedrich-Schinkel-Museums, des Leuchtturmwärterhauses und des Gartens lohnen sich. Der zweite Leuchtturm wurde 1901 bis 1902 erbaut. Auch er ist nach einer Renovierung heute öffentlich zugänglich.

In direkter Nachbarschaft zu den beiden Leuchttürmen befinden sich zwei Bunker in denen regelmäßig Führungen statt-finden. Der kleinere Bunker stammt noch aus Zeiten der Wehrmacht und beherbergte zu DDR-Zeiten die 6. Grenzbrigade Küste. Er wird allgemein als Arkona-Bunker bezeichnet. Der größere wurde von 1979 bis 1986 errichtet und diente der auf dem Bug stationierten 6. Flottille der Volksmarine als Gefechtsstand. Zum Tage der Deutschen Wiedervereinigung wurde die Bunkeranlage stillgelegt.

Direkt am über 45m hohen Kap lädt der Burgwall der Jaromarsburg zur Besichtigung ein. Die Jaromars-burg war vom 6. bis ins 12. Jahrhundert eine Kultstätte der Ranen, eines slawischen Stammes, gewidmet ihrem Gott Swantewit. An der äußersten Spitze des Kaps gelegen, war sie von drei Seiten durch die Steilküste und von der Landseite durch einen 25 Meter hohen Burgwall geschützt. Im Jahr 1168 eroberte der dänische König Waldemar I. im Zuge der Christianisierung die Burganlage und zerstörte den Tempel. Von der Spitze Arkonas sind in den letzten Jahrhunderten immer wieder Teile ins Meer gestürzt, weshalb von der Jaromarsburg heute fast nur noch der Burgwall sichtbar ist.

Unterhalb des Burgwalls und der Steilküste liegt das kleine Fischerdorf Vitt. Durch seine Lage in einer Uferschlucht an der Steilküste ist Vitt erst aus der Nähe sichtbar. Kommt man jedoch an den Rand der Schlucht, so erhält man einen Blick über die Schilfdächer des Dorfes, den kleinen Bootsanleger und die Weite der Ostsee. Das Alter des Dorfes ist unbekannt, jedoch soll das Dorf schon im 10. Jahrhundert als Fischer- und Handelshafen zur slawischen Jaromarsburg am Kap Arkona gehört haben. Da während der Heringssaison die Fischer aufgrund ihrer Arbeit nicht nach Altenkirchen in die Kirche kommen konnten, hielt Ludwig Gotthard Kosegarten Uferpredigten auf den Klippen bei Vitt. Die Uferpredigten waren zu seinerzeit so ein Erfolg, dass 1806 die Vitter Kapelle gebaut wurde. Heute steht das Dorf unter Denkmalschutz.

Auf halbem Weg vom Auffangparkplatz zum Kap finden Sie den Rügenhof Arkona. Dieser ehemalige Gutshof wird heute als Handwerkerhof genutzt welcher dem Besucher vielfältige Einblicke in alte Traditionen der Handwerkskunst auf Rügen gibt. Neben verschiedenen Kunstwerkstätten wo Sie den Handwerkern bei Ihrer Arbeit zu schauen können lädt der Rügenladen mit seinem Cafe zum verweilen ein.

Weitere Informationen zum Flächendenkmal Kap Arkona


Freie Hotels • Pensionen • Unterkünfte am Kap Arkona auf Rügen
Hotels, Pensionen und Unterkünfte auf der Insel Rügen
Urlaubsort :


(optional Direkteingabe des Ortes)

   
Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen auf der Insel Rügen und Hiddensee
Anreise* :
Abreise* :
   
Personenanzahl* :
  Kind(er) im Alter von Jahren 
  Kind(er) im Alter von Jahren 
  Kind(er) im Alter von Jahren 
  * Felder müssen zur Auswahl der verfügbaren Unterkünfte ausgefüllt sein
   

(gesicherte HTTPS Verbindung im neuen Fenster)
 

(Fahren Sie mit der Maus über die Gemeinden und Städte der Insel Rügen und erkunden so die Insel)

Altefähr, der erste Ort auf der Insel Rügen Altenkirchen Bergen auf Rügen Bobbin Dranske auf Wittow Flughafen Rügen Güttin Garz Gingst und der Rügenpark Glowe Groß Schoritz, Geburtsort von Ernst Moritz Arndt Kap Arkona, das Nordkap der Insel Seebad Prora (Kdf), der Koloss von Rügen Liddow (ZDF Hallo Robbi) Lietzow Lohme Fährhafen Sassnitz Mukran Nationalpark Jasmund Sagard Samtens Die Hafenstadt Sassnitz Seebad Breege Juliusruh Insel Ummanz Ralswiek und die Störtebeker Festspiele Hansestadt Stralsund - Weltkulturerbe Die Adelsstadt Putbus Lauterbach Vilm, die Insel im Biosphärenreservat Rügen Ostseebad Thiessow Ostseebad Göhren Ostseebad Baabe Ostseebad Sellin Ostseebad Binz Groß Zicker Wiek auf Wittow Wittower Fähre Glewitzer Fähre Insel Rügen Seedorf - Mönchgut Rügen


 

 

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Facebook Freunden

 

Störtebeker Festspiele® ist eine eingetragene Marke
der Störtebeker Festspiele GmbH & CO.Kg.